Monats-News schließen

Monatsinfo Januar 2016

Hallo Ihr Lieben,

vor einem Jahr war ich gerade umgezogen und freute mich auf das, was ganz NEU ist. Jetzt freue ich mich schon wieder auf das, was da kommen mag. Und so kommt immer wieder etwas auf mich zu, was ich zu klären, zu regeln, anzuschauen habe.

Ein interessantes, erfüllendes Leben.

2016 – ein Mars-Jahr. Mars, der Feuerplanet, kraftvoll, kämpferisch, energiegeladen, manchmal „Rumpelstilzchencharaktere“-hervorbringend. Was fällt mir noch ein, Leber, Galle, Kopfschmerzen, Steißbeinschmerzen, Darm. Themen, die ebenso wie das Herz mit dem Mars in Verbindung gebracht werden. Die rechte Körperseite will entspannt werden. Die linke Körperseite will genährt werden. Somit ist ein Gleichgewicht möglich, welches auf körperlicher und seelischer Ebene zu viel mehr Wohlbefinden führt.

Welch eine wunderbare Chance in diesem Jahr.

Allen wünsche ich viel Zeit und viel Freude beim Umsetzen.

Zum Abschied hier ein Gedicht, welches zwar Weihnachten beinhaltet, jedoch ganzjährig Gültigkeit hat. Lieber Martin, DANKE dafür!


Weihnachtsgrüße 
was wäre wenn 
was wäre 
wenn wir die botschaft der engel an uns 
ernst nehmen würden 
wenn wir dem tiefen wissen in uns folgen würden 
wenn wir unseren ganz tiefen sehnsüchten 
und wünschen vertrauen würden 
wenn wir uns auf einen weg machen würden 
der uns wichtig und verheißungsvoll erscheint 
ohne genau zu wissen wohin er uns führt 
wenn wir es wagen würden uns bedenkenlos 
von herzen zu verschenken 
wenn wir uns ganz in ein neugeborenes kind 
versenken würden 
wenn wir darauf vertrauen würden 
dass weihnachten nicht nur war 
sondern tagtäglich geschehen kann 
jetzt und immer 
bei dir und bei mir 
was wäre 
wenn 
Beate Schlumberger

Ich freue mich auf gemeinsame Zeiten in Seminaren oder in Einzelsitzungen.

Herzlichst

Maren

jeden Freitag: 9.30 bis 10.30 Meditation (12 euro)

Naturheilpraxis

Dr. rer. nat. Maren Schneider I Heilpraktikerin
Praxis Profil Achtsamkeitsseminare Kontakt

Herzlich Willkommen im Jupiterjahr 2017!

Gesegnete Zeiten stehen an mit wärmenden Veränderungen

Über dieses Zitat bist du auch schon im Herbst 2016 bei mir gestolpert. Und hast es vielleicht wirken lassen.

Nisargadatta Maharaj:

« Schmerz ist physisch, Leid ist geistig. Leiden wurzelt einzig und allein in Anhaftung oder im Widerstand.
Es ist ein Zeichen von mangelnder Bereitschaft zur Bewegung, zum Fluss mit dem Leben.
Obwohl alles Leben Schmerz kennt, ist ein weise geführtes Leben frei von Leid. Ein Weiser begegnet dem Unvermeidlichen liebevoll und leidet daher nicht. Er kennt den Schmerz, doch der Schmerz lässt ihn nicht zerbrechen. Wenn er kann, tut er alles Menschenmögliche, um das Gleichgewicht wieder herzustellen.
Wenn nicht, lässt er die Dinge ihren Lauf nehmen.
»

Da möchte ich gerne anschließen.

Früher dachte ich einmal, ich sei unstet, nicht fähig, mich konzentrieren einer Angelegenheit zu widmen. Doch erschuf ich viel. Heute ist mir bewusst, wenn man den Drang der Veränderung in sich spürt, den Weg des Herzens, kann man kein für die Gesellschaft stetes Leben führen. Jeder Moment ist eine Neujustierung, um bei sich, in sich Frieden zu finden. Und wer so geboren wurde, dieses Ziel erreichen zu wollen, kann einfach nicht dauerhaft nur eine Arbeitsstelle haben, nur an einem Ort geboren werden, leben und sterben. Fühlt sich nicht wohl, immer den Traditionen folge zu leisten.

Unruhe geht, wenn akzeptiert wird, dass die Ruhe in sich, im tiefen Kern des Sein keine langweilige Angelegenheit ist, sondern ein wunderbares Lebensziel, aus welchem heraus man liebevoll, klar, gütig und weise handeln und helfen kann.

Somit meine Neuerung für 2017:
Homöopathie und Bachblüten, Schüsslersalze – Ade!

Mit der APM und der Metamorphosemassage arbeite ich gerne weiter, weil auch sie auf einer feinstofflicheren Ebene heilsame Begegnungen unterstützt und fördert!

Was passiert also ab Jetzt ganz offiziell in meiner Praxis?
Ein einfühlsames Gespräch mit dir bezogen auf das Thema, welches dir in deinem Leben Stolpersteine in den Weg räumt. Anhand der Körpersprache, der Wortwahl und der intuitiven Wahrnehmung der Situation gibt es Lösungsansätze – jedoch nur bis zu dem Punkt, an welchem du bereit bist, einen Umorientierung vorzunehmen.

Sanft und gelassen aber dennoch wirkungsvoll, so soll es sein, um dir deinen Weg auf Erden zu zeigen.

Deshalb gibt es auch die vielen Meditationen, welche genau dieses Geschehen heilsam unterstützen.

Hinter dem Raum der Stille verbergen sich noch tiefere Vorgehensweisen mit Momenten des Schweigens, des sich wieder spüren dürfens.

Ich freue mich auf dich und euch!
Gerne begleite ich dich auf deinem Weg, indem ich auf meinem bleibe!

Herzlichst,

Maren

Raum der Stille

21.1.2017 und am 4.3.2017 (15.00-17.30) finden meditative Stilletreffen statt (Reiniung, Fragen besprechen zum Angehen vom Umgang mit Mitmenschen, der eigenen Angst, dem Zorn, dem Stolz..., Meditation, Stille), 25 euro

Also, ich freue mich schon sehr auf dein Erscheinen.
Deine Anmeldung kannst du über das Kontaktformular vornehmen oder aber telefonisch 07246/94 45 999.
Eine Anmeldung ist verbindlich und wird beim Absagen ab 24h vor dem Termin, egal aus welchen Gründen, voll in Rechnung gestellt!


Heilmeditationen im Jahr 2017


Im Jahr 2017 haben wir sehr viele Möglichkeiten uns zu entfalten und geplante Projekte mit starker Konzentration auf das Innen zu realisieren, es finden Vollendungen statt.

Dazu ist es immer wieder notwendig sich als Person zu hinterfragen. Wer will das eigentlich? Wozu will das Ich das? Warum mache ich es so oder so, warum will ich es so und lasse den Fluss des Lebens nicht fließen. Vertrauensmangel? Kontrollwillen – Kontrolle hat auch immer Sucht mit im Boot.

Mit diesen Lebensthemen können dann Leber und Nierenbeschwerden verbunden sein, sowie immer wieder Husten. Plötzliches Fieber ist eine gute Reaktion, um Heilsame Prozesse einwirken zu lassen. Fieber brennt weg und löst Blockaden, Fieber hilft den inneren Prozess zu leiten.

Aus diesen Gründen wird es für das erste Halbjahr 2017 folgende Heilmeditationen in meiner Praxis geben.

Ich freue mich sehr, sie anbieten zu dürfen und bin dankbar für jeden, der diesen Weg mitgehen möchte.

Hier nun die Meditationsangaben (es gibt Worte zu dem Thema, Erklärungen und die stillen Phasen der Meditation – jeder der etwas fragen möchte, kann mir die Frage vorher zukommen lassen.)

Herzlichst
Maren


Freitag, 17.02.2017,  18.30 – 19.45, 15 euro
Angst und Liebe, zwei schier nicht miteinander vereinbarende Themen

Freitag, 10.03.2017,  18.30 – 19.45, 15 euro
Sucht (jede Form von Sucht, ob Zigaretten, Kaffee, Alkohol und Schokolade, Kritisieren : Der Kreislauf scheint nicht enden zu wollen: Verlangen – Widerstand/Angst sind die treibenden Kräfte

Freitag, 12.05.2017,  18.30 – 19.45, 15 euro
Perfektionismus und Zorn, warum das eine das andere heilt

Freitag, 07.07.2017,  18.30 – 19.45, 15 euro
Leistung bringen und sich keine Ruhe gönnen – wie erlangt man Anerkennung durch innere körperliche und mentale Ruhe


Ab 18.00 gibt es Tee und ein angenehmes Ankommen, um sich schon einmal vor zu entspannen
Mitzubringen: warme Socken